Kindergeburtstag im Museum

Kindergeburtstag einmal anders feiern – mit einer besonderen Führung und einem Werkstattprogramm ist dies möglich. Ergänzt wird das Fest durch eine kleine Feier, zu der nach Absprache Essen und Trinken mitgebracht werden können.

Für Kinder ab 5 Jahren

Es war einmal… - Märchen-Geburtstag 
Königstöchter, Tiere oder Hexen spielen in vielen Märchen eine Rolle. Wir picken ein paar Märchen heraus und sehen uns gemeinsam Märchenbilder an, schlüpfen in die ein oder andere Rolle und lernen Märchen mit allen Sinnen kennen.
Im Anschluss können wir eine Zwergenmütze (ab 5 J.) gestalten oder ein Märchenbuch herstellen (ab 8 J.).
 

Für Kinder 6-10 Jahre

Jagen, sammeln, Feuer machen
Werkzeuge und Waffen aus Stein wie soll das denn gehen? Wir versuchen uns als Steineklopfer und Feuermacher und erfahren, wie die Menschen in der Steinzeit lebten. Anschließend können wir ein
Steinzeit-Menü verspeisen und/oder ein Steinzeitgefäß töpfern (ab 6 Jahren).

Alte Spiele – neu entdeckt
Wer kennt sie noch – die alten Spiele mit Nüssen oder Murmeln? Die Geburtstagsgesellschaft lernt Spiele kennen, die schon von römischen Kindern, im Mittelalter oder von den Großeltern gespielt wurden. Ein echtes römisches Spiel im Lederbeutel wird eigenhändig hergestellt.

Schule anno dazumal Neu !
Manches Mal erzählen (Ur-)Großeltern davon, dass es zu ihrer Zeit in der Schule noch ganz anders war. Wie, das wollen wir gemeinsam erkunden und anschließend eine Schulstunde wie früher erleben.
 

Für Kinder 6-13 Jahre

Mit Asterix und Obelix bei den Kelten
Was mag wohl stimmen an den Geschichten von Asterix und Obelix? Wir überprüfen es und schauen uns dazu Asterix- und Obelix-Bilder sowie die keltischen Originale im Museum an. Natürlich wird das Geburtstagskind keltisch angezogen und kann mit seinen Gästen in der Werkstatt Keltenschmuck oder
Keltengefäße zum Mitnehmen produzieren (ab 8 Jahren).

Die spinnen die Römer – oder auch nicht
In Tuniken gewandet erleben wir die Römerabteilung und schreiben in ein römisches Gästebuch, schnuppern an römischen Essenszutaten und testen römische Spiele. Wenn die Geburtstagsgesellschaft dann noch römische oder andere gute Speisen mitbringt, genießen wir diese wie die alten Römer im Liegen. Römische Rezepte können gestellt werden (ab 8 Jahren).

Maschal, Zuawiziaga & Co. - Boarisch feian Neu!
Manch eine bayerische Bezeichnung ist heute in Vergessenheit geraten. Das können wir ändern. Bayer*innen, Neu- oder Nicht-Bayer*innen sind herzlich eingeladen, Zuawiziaga und Co. in der Ausstellung zu entdecken, ein bayerisches Gedicht zu entschlüsseln und einen bayerischen Tanz zu lernen. Damit die (neu gelernten) Begriffe nicht verloren gehen, sammeln wir sie in unserem selbst gebastelten Wort-Schatz-Kisterl. 

Ohne Strom nix los Neu!
Was würde heute alles nicht funktionieren, hätten wir keinen Strom. Etwa 100 Jahre ist es her, dass der Strom auch nach Fürstenfeldbruck kam. Wir lernen den Mann kennen, der dahinter steckte und erfahren, wieso er ausgerechnet auf Fürstenfeldbruck kam. Anschließend tüfteln wir in unserer Batterie-Werkstatt, wie man Strom zum „Laufen“ bringt und noch so manches mehr.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt – Metallsuche im Museum Neu!
Vor ein paar Tausend Jahren fanden die Menschen heraus, woraus und wie man Metall herstellen kann. Das kam einer technischen Revolution gleich. Denn damit waren ganz andere Dinge möglich wie langlebige Werkzeuge oder der Guss großer Statuen. Wir sind als Metallsucher*innen im Museum unterwegs und entdecken dabei, was alles aus Metall gemacht wurde, welche Rolle das Metall für den Handel (und Fälschungen) spielt und wie die größte Bronzefigur der Welt gegossen wurde. Zum Abschluss gießen wir eine Medaille – allerdings aus Gips, damit wir uns nicht die Finger verbrennen. 

Kleider machen Leute - Mode durch die Jahrtausende Neu!
Erst war es vermutlich nur ein Schutz vor Wind und Wetter, das Gewand, das Menschen aus Leder herstellten. Aber schon bald entwickelten die Menschen Techniken um unterschiedliche Kleidung herzustellen. Zudem zeigten sie damit auch immer, zu welcher Schicht sie gehörten. Wie die Mode in den verschiedenen Jahrtausenden aussah, erkunden wir bei unserem Rundgang, probieren die ein oder andere „Mode“ aus und stellen anschließend ein Schmuckstück her.
 

Für Kinder und Jugendliche 9-14 Jahre

Die schöne Römerin
Wie hat sie wohl ausgesehen, die schöne Römerin? Was hatte sie an, wie trug sie ihre Haare? Auch wir kleiden und schminken uns ganz römisch. Im Anschluss an unsere Erkundungsrunde im Museum kreieren wir ein eigenes römisches Duftwässerchen oder eine gute Pflegecreme. Auf Wunsch kann
auch ein (römisches) Gastmahl (z.B. im Liegen) integrier werden.
(Kinder ab 8 Jahren – auch für ältere Geburtstagskinder geeignet).

Theater, Theater – Kulissenbauer*innen am Werk Neu!
Kleine Bühnen und Schauspielfiguren aus Papier begeisterten schon vor 200 Jahren große und kleine Theaterfreunde. Das kann man auch beim Betrachten des Papiertheaters im Museum feststellen, dessen Finessen wir gemeinsam erkunden, bevor wir einen Nachbau ausprobieren und selbst zu Bühnenbauer*innen werden. Bitte eine Schuhschachtel pro Kind mitbringen! 

Buchkünstler am Werk
In unserer Druckwerkstatt erfahren wir einiges über das Büchermachen anno dazumal. Wir schreiben auf Wachstafeln und mit der Feder. Mit alten Bleilettern und den unterschiedlichsten Materialien gestalten wir unser eigenes Künstlerbuch.
 

Weitere Themen
Wir gestalten Kindergeburtstage auch mit anderen Themen aus unserem breiten museumspädagogischen  Angebot.

Buchungsanfrage Kindergeburtstag

Mehr

Fürstenfeld-App

Android App bei Google Play Laden im App Store
Zusatzinfos, Kinderführung, Entdeckungstour u.v.m.
Alle Infos zur kostenlosen App
VOILA_REP_ID=C1257DCD:00510A60